Verkehrsrecht, sowie Fahrerlaubnis- und Fahrschulrecht

Verkehrsunfälle – Verkehrsrecht

Ein Verkehrsunfall ist für den Betroffenen oftmals mit zahlreichen Unannehmlichkeiten verbunden. Das eigene Fahrzeug ist beschädigt, die Reparatur muss organisiert werden, möglicherweise wurde man bei dem Unfall gar verletzt.

Nach der Überwindung des ersten Schreckens stellen sich weitere Fragen, insbesondere bei der Schadensregulierung. Die möglichen Ansprüche können sich z.B. auf den Ersatz des Schadens am eigenen Fahrzeug, möglichen Abschleppkosten, die Kosten eines beauftragten Sachverständigen, Schmerzensgeld oder auch den Ersatz des Nutzungsausfalls bzw. der Kosten eines Mietwagens erstrecken.

Bereits hierbei stellen sich zahlreiche – auch rechtliche – Probleme. Dies insbesondere dann, wenn ein Totalschaden vorliegt, oder die Frage des Verschuldens am Unfall nicht eindeutig geklärt ist bzw. schlicht vom Unfallgegner bestritten wird.

Allein die unterschiedliche Darstellung des Unfalls durch den Unfallgegner gegenüber seiner Haftpflichtversicherung kann zu Verzögerungen und Schwierigkeiten bei der Abwicklung des Ihnen entstandenen Schadens führen.

Auch das anfängliche Versprechen des Unfallgegners den Schaden ohne Rückgriff auf seine Haftpflichtversicherung regulieren zu wollen und seine spätere Verweigerung der Regulierung der Ihnen entstandenen Kosten auch nur zum Teil, wirft zahlreiche Fragen und Probleme auf – schlicht: wie bekommen Sie Ihren Schaden ersetzt.

Gezielte und kompetente anwaltliche Hilfe und Unterstützung bei der Regulierung, sichern Ihnen die Geltendmachung all Ihrer Ansprüche. Im Rahmen der Schadensregulierung sind dabei von der gegnerischen Haftpflichtversicherung –gemäß dem Verschulden des Unfallgegners – auch die Kosten des von Ihnen in Anspruch genommenen Rechtsanwaltes zu ersetzen.

Wir stehen Ihnen dabei nicht nur kompetent anwaltlich beratend zur Seite, sondern übernehmen für Sie die gesamte Schadensregulierung.

 

Verkehrsstrafsachen

Bereits ein Verkehrsunfall kann die Auseinandersetzung mit einem Strafverfahren nach sich ziehen. So kann dies zur Erhebung einer Anklage wegen des Vorwurfes des fahrlässigen Körperverletzung bei einem Personenschaden, oder z.B. des Vorwurfes der Straßenverkehrsgefährdung führen.

Die wohl am häufigsten auftretenden Straßenverkehrsdelikte sind die der Straßenverkehrsgefährdung, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort („Unfallflucht“) und des Fahrens unter Einfluss von Alkohol oder Drogen. Die wohl drastischste Rechtsfolge ist hierbei die Entziehung der Fahrerlaubnis bzw. die Verhängung eines Fahrverbotes. Gerade in der heutigen Zeit von besonderer Mobilität, kann dies zu schwerwiegenden – auch beruflichen – Konsequenzen führen.

Hier ist gezielte Beratung und Vertretung durch einen Rechtsanwalt von Anfang an unverzichtbar.

 

Verkehrsverwaltungsrecht

Der Bereich des Verkehrsverwaltungsrechts wird insbesondere bei drohender bzw. nach der Entziehung der Fahrerlaubnis von besonderer Wichtigkeit.

Erlangt die Verwaltungsbehörde Kenntnis von Tatsachen über einen Inhabers einer Fahrerlaubnis, die Zweifel an seiner Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen begründen, erfolgt in der Regel an ihn durch die Behörde die Aufforderung, die entstandenen Zweifel zu widerlegen. Dies hat dann oftmals die sog. MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) zur Folge. Die Behörde muss vom Vorliegen von Umständen überzeugt werden, die eine Entziehung der Fahrerlaubnis ausschließen bzw. deren Wiedererteilung sicherstellen.

Die Bewältigung des umfangreichen und rechtlich schwierigen Verfahrens vor der Verwaltungsbehörde und dem Verwaltungsgericht erfordern kompetenten anwaltlichen Rat und Hilfe.

 

Unsere Kanzlei ist aufgund langjähriger Tätigkeit im Bereich des Verkehsrechts auf diesbezügliche Fragen spezialisiert.

Sämtliche Rechtsanwälte unserer Kanzlei sind als Dozenten in verschiedenen Bereichen der Aus-, Fort- oder Weiterbildung tätig für Bildungsträger als auch im Rahmen von Inhouse-Schulungen.

Im Verkehrsrecht dozieren wir für:

  • DVPi – Gesellschaft für Verkehrspädagogik bzw. Fahrlehrer Fachschule